18. Tag Ankunft mit der Fähre in Honnigsvag und Fahrt mit dem Entchen unserem Ziel dem Nordkap🤗

Da fängt der Tag schon sehr gut an. Um 0:00 scheint die Mitternachtssonne über dem Horizont☀️☀️👍
Hier geht im Sommer die Sonne nie unter. Im Winter ist es leider umgekehrt
Vorhin haben wir schon einige Zwergwale gesehen Konnte leider kein Bild von machen. Auf dem Bild sieht man einen toten Wal vorbeitreiben🥲
Wir haben heute Glück mit dem Wetter. Die Sonne scheint und es ist nicht ganz so neblig.
Bei jedem Frühstück gibt es hier überall braunen Käse. Meistens ist er an einem Stück mit einem Käsehobel dabei. Manchmal auch schon in Scheiben geschnitten. 
Gudbrandsdalsost ist ein karamelliger Braunkäse (norwegisch: Brunost) aus dem Tal Gudbrandsdalen in Norwegen. Bereits im 17. Jahrhundert haben norwegische Bauern einen besonderen Käse aus Kuh, – Schafs- oder Kuhmolke hergestellt und Karamellkäse damit überhaupt erst erfunden.
Bei der Herstellung von Karamellkäse wird die Molke so lange eingekocht, bis der enthaltene Milchzucker karamellisiert und der Masse ihren jeweils typischen süßlichen Geschmack gepaart mit brauner Farbe verliehen hat – Karamell eben. Diese Spezialität wird als „Prim“ bezeichnet.
Hier an Bord kann man auch seine Kleidung waschen und trocknen. Gut wenn man 4 Wochen unterwegs ist🤗
Jetzt geht es gleich in Honnigsvag von der Fähre. Ich darf wieder selbst fahren
Mit dem Aufzug hoch und dann von Bord🚗
Die letzten Bilder von der Fähre. Ab jetzt fahren wir die restlichen ca. 3.800km mit dem Entchen🚗🚗🚗
Wetter leider nicht so toll☹️
Hier ist echt alles Digitalisiert💪 Parkgebühr zahlen geht nur über eine App
Hier wohnen wir für 2 Übernachtungen
Auf geht‘s zum Nordkap🤗🤗🤗🤗🚗🚗🚗
Hier hätten wir ja auch übernachten können😬 Habe leider den Rasenmäher vergessen😉 Im Hintergrund rechts das kleine Saunahäuschen. was will man hier auch machen wenn es zu einem langen Teil des Jahres dunkel, kalt und stürmisch ist🥹
Sogar hier am Ende von Europa gibt es Funkstationen für das Mobilfunknetz. Klima Becker betreut mehrere Tausend davon. Leider haben die hier oben keine Klimakälte sondern nur Lüftung.
Das Entchen hat hier übrigens auch eine Klimaanlage. Heizen kann sie ja schon sehr gut alleine und zum Kühlen muss man einfach nur das Fenster aufmachen🤩
OK, man wird dann halt etwas naß aber man kann nicht alles haben👍 Das Entchen ist ja auch soweit wasserdicht, dass alles was durch Türen und Fenster reinläuft auch wieder rausläuft👍💪🚗
Ist zu weit bei dem s…. Wetter
Das Wetter ist viel zu schlecht. Wir haben hier ja extra 2 Tage eingeplant, da hier fast immer schlechtes Wetter ist. Ist halt der ganz hohe Norden. Aber morgen fahren wir auf jeden Fall hin. Da haben sie Sonne gemeldet. Dann können wir vom Nordkapplateau aus auch das Meer sehen. Das ist dann die Barentsee. Die ganze Zeit sind wir am Europäischen Nordmeer entlang gefahren🚗🚗🚗
Morgen wird es sonnig🤗🤗🤗🤗 Das Bild ist sehr interessant, schaut Euch mal die Uhrzeiten an. In Deutschland ist da ab 21:00 ein Mond zu sehen Bei den Symbolen für Sonnenaufgang und Untergang ist nur ein Strich und oben bei Nacht ist eine Sonne🤗
Dann bin ich heute halt zum Friseur gegangen. War auch langsam notwendig😐 Es gibt immer was zu tun👍
Wieder scheen, mehr ist da nicht zu machen
Dann eine schöne kühle Dose Arctic Beer😋😋😋😋

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Das Entchen läuft als ob diese Werbung für ES gemacht wurde🤗🤗🤗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗🚗
Viele Autos haben hier Spikes an den Reifen. Bei uns sind die ja schon lange verboten. In den Straßen hier sind such viele Schäden durch Spikes☹️
Wie es aussieht sind hier auch öffentliche Treppen elektrisch beheizt. Die gelben Heizkabel kann man an dieser defekten Treppe sehen
Das Wasser hier im Hafen ist ganz klar und voller Muschel
Dir Kinder hier sind hart im Nehmen und spielen am Steilhang bei starkem saukaltem Wind im Schnee
Das beste was Klaudi passieren konnte, ein Weihnachtseinkaufscenter
Und das beste ist dass der Verkäufer früher auch eine Ente und dann eine Dyane hatte. Wahnsinn wie klein die Welt doch ist🤗
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu 18. Tag Ankunft mit der Fähre in Honnigsvag und Fahrt mit dem Entchen unserem Ziel dem Nordkap🤗

  1. Ingrid Dr. Madert-Gross sagt:

    Lieber Christian, liebe Klaudia,
    eine tolle Reise mit vielen beeindruckenden Bildern. Ich wünsche euch noch schöne Urlaubstage und viele unvergessliche Impressionen vom Nordkap.
    Viele liebe Grüße Ingrid

    • Christian Stark sagt:

      Hallo liebe Ingrid, vielen Dank für Deinen Kommentar. Wir haben gerade die Fähre verlassen und fahren jetzt mit dem Entchen zum Nordkap🤗🤗🤗
      Liebe Grüße
      Christian und Klaudia🙋🏻‍♀️🙋🏻‍♂️🚗

  2. Margit Müller sagt:

    Hallo ihr beiden,
    wir haben soeben euren Blog angeschaut und bewundert was ihr euch traut und kriegen Fernweh. Awwer ach dähemm senn ouer Biller spannend; besser als Fernseh, Netflix onn co.
    LG Margit

  3. Ute Bock sagt:

    Hallo Claudia, hallo Christian, eine wunderbare Reise geht zu Ende. Dank Eurer Bilder, den interessanten und amüsanten Kommentaren war man quasi als ‚Tramper‘ zeitweise mit dabei. Ich habe viel gelernt über Land, Leute, Klima, Entfernungen und auch Eigenheiten der verschiedenen Länder. Wie schön doch die Natur in den nordischen Ländern ist. Die Farben und auch Kontraste in den Landschaftsbildern imponierten beim Anschauen immer wieder.
    Aber auch mein technisches Wissen wurde dank ‚Entchen‘ aufgebessert. Und ich muss sagen, ich ziehe meinen Hut vor dieser Leistung! 6000 km in vier Wochen – Respekt!
    Möge diese wunderbare Reise mit diesen faszinierenden Augenblicken noch lange nachwirken.

    • Christian Stark sagt:

      Hallo liebe Ute,
      Vielen Dank für Deinen schönen Kommentar und dass es Dir gefallen hat. Das hat uns sehr gefreut.
      Liebe Grüße
      Christian und Klaudia🤗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.